PRP–Behandlung

© reichdernatur – Fotolia.com

PRP bedeutet Platelet Rich Plasma, also plättchenreiches Plasma. Diese Methode wird auch Vampir-Lifting oder Dracula-Therapie genannt und wird aus dem Eigenblut des Patienten gewonnen. Das entnommene Blut wird zentrifugiert. Das entstandene thrombozytenreiche Plasma wird mit feinsten Nadeln in die Haut reinjiziert. Es enthält einen hohen Anteil an Wachstumsfaktoren, die die Produktion  elastischer und kollagener Fasern anregen..

Ich stehe Ihnen gern in meiner Praxis zu weiteren Informationen zur Verfügung.